BiogasRepowering by BIGATEC Mehr Leistung durch Innovation
BiogasRepowering by BIGATECMehr Leistung durch Innovation

Substrateintragstechnik

Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Substrat in den Fermenter einzubringen. Entweder über einen Feststoffdosierer mit Schneckensystem oder über eine Flüssigfütterung. Bei beiden Verfahren wird das feste, schüttfähige Substrat in einem Dosierer zwischengelagert, der dann in Intervallen den Fermenter mit Substrat beschickt. Der Dosierer ist ein sehr wichtiges Glied in der Kette, denn wenn er nicht funktioniert, dann steht die gesamte Anlage still. Bei der Auswahl des Dosiersystems ist daher nicht nur auf die Höhe der Investkosten zu achten, sondern auch auf die Langlebigkeit, Wartungsfreundlichkeit und auch auf den Eigenstrombedarf.

Feststoffdosierer

Durch den geringen pH-Wert der Silage, die zum größten Teil im Dosierer zwischengelagert wird, ist der Säureangriff auf die Wände, den Boden und auch die Einbauteile (Vertikalschnecken oder Schubelemente) sehr hoch. In kurzer Zeit können Wandelemente aus einfachem Stahl durchrosten. Es ist daher anzuraten, hochwertige Edelstahlsysteme oder Systeme mit PE-Verkeidung auszuwählen, die in Baukastenform errichtet sind. So lassen sich zügig betroffene Teile in Eigenregie austauschen.

Flüssigeintragssystem

Flüssigfütterungssysteme eignen sich wunderbar zur Fütterung eines bestehenden Behälters, der beispielsweise von einem Nachgärer zum Fermenter umgenutzt werden soll. Der bestehende Behälter verfügt bereits über die erforderlichen Rohrleitungsanschlüsse und seine Entfernung zum Standort der Fütterung spielt keine so große Rolle, wie bei einem Schneckeneintragssystem.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© REPOWER-BIOGAS by BIGATEC

Hier finden Sie uns

BIGATEC

Ingenieurbüro für Bioenergie

Schlehenweg 1
47665 Sonsbeck

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+ 49 (0) 2801 370 99 55

+49 (0) 163 - 790 10 50

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Unsere Bürozeiten

Wir sind montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr für Sie da!